OrthoForum


AC-Gelenk

Sie befinden sich hier:   Krankheiten & Therapie  /  Schultergelenk  /  AC-Gelenk

AC-Gelenk-Beschwerden (Akromioclavicular Gelenk)



von Dr. F. Böttner
Facharzt für Orthopädie
ATOS Privatklinik München

Inhalt:


Einleitung

Das AC-Gelenk ist das Genk zwischen Schlüsselbein und Acromion. Zwischen den beiden Gelenkpartnern befindet sich eine Faserknorpelscheibe, die den direkten Kontakt zwischen beiden Gelenkpartnern verhindert.

SchulterACabbildung6.jpg

Ab dem 20. Lebensjahr verändert sich der Faserknorpel-Diskus. Dies kann zum vollständigen Verlust des Diskus führen. Der Verschleiß des Diskus ist ein normaler Alterungsvorgang und geht mit einer Verschmälerung des Gelenkspaltes im Röntgenbild einher. Auch wenn letzteres ein Zeichen für Arthrose ist, so ist es nicht ungewöhnlich für einen 60-jährigen Menschen, eine solche Verschmälerung des Gelenkspaltes zu haben. Bisher gibt es keine Daten, die bewiesen hätten, dass Patienten mit einer Gelenkspaltverschmälerung oder Osteophyen häufiger an Beschwerden leiden. Für die Diagnose der AC-Gelenksbeschwerden ist damit das Röntgenbild eher unwichtig. Die folgende Abbildung zeigt eine ausgeprägte AC-Gelenksarthrose bei einem Patienten, der keine Beschwerden hatte:

SchulterACabbildung1.jpg

AC-Gelenksbeschwerden treten häufiger bei Menschen auf, die schwer körperlich arbeiten. Auch Bodybuilder und Sportler, die intensives Gewichttraining, hier vorallem Bankdrücken, betreiben leiden häufiger an AC-Beschwerden.
Inhaltsverzeichnis

klinische Beschwerden

Patienten, deren Beschwerden auf das AC-Gelenk zurückzuführen sind klagen über Schmerzen im vorderen äußeren Schulteranteil. Wenn Sie derartige Beschwerden haben, können Sie oft mit dem Finger direkt auf die Stelle zeigen, an der der Schmerz lokalisiert ist und diese Stelle entspricht meistens der Lage des AC-Gelenks unter der Haut. Die Beschwerden treten beim Anheben des Arms und beim Heben schwerer Gegenstände auf.

Diagnose

Die Diagnose von AC-Gelenksbeschwerden ist in der Regel klinisch. Ihr Arzt wird Sie sorgfältig untersuchen. Bei fast allen Patienten besteht eine lokale Druckschmerzhaftigkeit über dem AC-Gelenk. Es gibt außerdem Test, mit denen Ihr Arzt das AC-Gelenk belasten kann und die häufig die Beschwerden provizieren, zu diesen gehört der "O'Brien Test" und der "horizontale Bogen".
Dem Röntgenbild und der Magnetresonaztomogrphie kommt eine untergeordnete Bedeutung zu. Das Röntgenbild zeigt bei den meisten Patienten mit AC-Gelenksbeschwerden eher eine resorption des Knochens als ausgedehnte Arthrosezeichen wie Osteophyten und Gelenkspaltverschmälerung, siehe auch die folgende Abbildung:

SchulterACabbildung3.jpg

Ein MRT wird nur empfohlen, wenn Verdacht auf eine Rotatorenmanschettenruptur oder ein andere Begleiterkrankung besteht. Für die Diagnose von AC-Gelenksbeschwerden ist es unwichtig.
SchulterACabbildung4.jpg

Therapie

Viele Patienten mit AC-Gelenksbeschwerden können dauerhaft mit einer Spritze aus einem Lokalanästhetikum mit einem Steroid geheilt werden. Den Patienten wird dann oft ein allgemeines Trainingsprogramm für die Schultermuskulatur empfohlen. Außerdem sollten das Gelenk soweit dies möglich ist für eine kurze Zeit entlastet werden (Training mit nur leichten Gewichten oder 2 Wochen Ruhe). Mit Hilfe eines nichtsteroidalen Antirheumatikums (NSAR) kann die lokale Entzündung beruhigt werden. Einige Patienten lassen sich jedoch nicht dauerhaft mit konservativ heilen. Treten die Beschwerden in kurzem Intervallen wieder auf, dann ist oft eine Operation nicht zu vermeiden.
Die Therapie besteht aus der Entfernung von etwa 0.7 cm des äußeren Schlüsselbeinanteils. In der Vergangenheit für diesen Eingriff ein etwa 4 cm Hautschnitt über dem AC-Gelenk notwendig gewesen. Heute wird dieser Eingriff arthroskopisch durchgeführt.

Schulterarthroskopie.jpg

Nachdem mit der Kamera im Subakromialraum das AC-Gelenk identifiziert wurde

SchulterACabbildung5.jpg

wird in einem zweiten Schritt mit einer Fräse der äußere Anteil des Schlüsselbeins entfernt, bis kein Kontakt zwischen Acromion und Schlüsselbein besteht:

SchulterACabbildung2.jpg

Inhaltsverzeichnis

Nachbehandlung

Nach einer arthroskopischen AC-Gelenksresektion wird der Arm für 1-3 Tage in einer Schlinge gelagert. Dies wird in der frühen Phase nach der Operation als angenehm empfunden. Sobald Sie sich besser fühlen sind Sie auf die Schlinge nicht mehr angewiesen. Am Tage nach der Operation beginnen Sie mit einem Krankengymnastikprogramm, dass Sie 2-3 Mal am Tag für zirka 7 bis 10 Minuten durchführen. Dieses Programm besteht aus passiven und aktiven Bewegungsübungen. Ab der 3. Woche sind dann auch Übungen gegen Widerstand (Gummiband) möglich. Ab der 4-6. Woche können Sie wieder mit einem moderaten Gewichttraining anfangen. Wichtig ist es, dass Sie: Ihre Hände immer im Augenbreich haben, mit gebeugtem Ellenbogen Gewichte heben und Überkopfarbeit auf ein Minimum beschränken.




 



nach oben nach oben    Seite empfehlen Seite empfehlen    drucken Seite drucken   
© OrthoForum GmbH 2012



Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Überprüfen Sie dies hier.